Weihnachtswunder für 6 Jungs
  • Beitrags-Kategorie:Heldentaten

Einen Tag vor Weihnachten waren unsere Helden wieder mal unterwegs, um ein bisschen Weihnachtszauber zu verbreiten! Diesmal im heilpädagogischen Kindergarten  in Schlins. Trotz all der Schwierigkeiten, die Corona mit sich bringt, wurden unsere Helden noch ein letztes Mal eingeladen für das Jahr 2020. 

Weihnachtswunder – das Christkind wird von Helden unterstützt

Heute möchte ich euch erzählen, wie es so ist, im Dienst des Christkindes unterwegs zu sein, denn wir durften ein paar Kindern Weihnachtsgeschenke bringen und auch Zeit mit ihnen verbringen. Spider-Gwen, Eiskönigin Elsa und das neueste Mitglied in unserem Team, eine Kuschelheldin namens “Snuggly”, durften mit 6 wunderbaren Jungs Spiele spielen, tanzen, singen und sie schminken.

Zu Beginn hat jedes der Kinder von uns Schokolade erhalten. So zu sagen als kleines Weihnachtsgeschenk vom Christkind. Doch nicht jeder hat sich für die Geschenke interessiert; so manches Kind konnte gar nicht anders, als uns nur anzustarren.
Besondere Aufmerksamkeit bekam unsere Snuggly. Sie wurde bei ihrem allerersten Besuch direkt besonders viel gekuschelt und umarmt.
In einem Moment hielt sie noch die schokoladigen Mitbringsel in den Pfoten und im nächsten wurde sie schon von mehreren der Jungs umarmt. Einer davon hatte sie schon im ersten Augenblick ins Herz geschlossen. Zugegeben, das weiche Fell und die großen Pfoten sehen auch einfach besonders einladend aus! Er konnte zwar kaum sprechen, aber nannte sie immer “Zebra” – und das, obwohl sie doch eigentlich ein kuschliger Drache ist! Als unsere liebe Snuggly einmal nach draußen ging, um etwas frische Luft zu schnappen, rannte der besagte Bub ganz hektisch im ganzen Kindergarten umher, bis er zu Elsa kam und sie gleich 10 Mal fragte: “wo Zebra???”. 

Während unser “Zebra” mit Streicheleinheiten beschäftigt war, deckte Spider-Gwen eines ihrer verborgenen Talente auf. Was viele nicht wissen: Sie kann sagenhaft gut Kinderschminken! An diesem Tag gab es nur einen Wunsch: Spider-Man Make Up, natürlich immer gemeinsam mit ein paar coolen Spidermoves 😉 Aber auch Spider-Gwen hatte Zeit für Spiele und andere Dinge. Die Kinder waren nicht zu bremsen und die Heldin wurde von ihrer Freude direkt mitgerissen!

Neben spielen war auch tanzen eine der liebsten Beschäftigungen der Kinder. Bei einem davon war nur Eines noch beliebter als spielen und tanzen: Puzzles. Als Königin Elsa zum Puzzletisch kam, war der Bub am Anfang noch ein wenig zurückgezogen, doch am Ende konnte Eiskönigin Elsa sein Herz offenbar doch auftauen, denn sie durfte den Puzzletisch fast gar nicht mehr verlassen. Regelmäßig wurde sie an der Hand festgehalten, wenn sie aufstehen wollte.

Kaum eines der Kinder konnte sich verbal ausdrücken. Vielleicht war gerade deshalb unsere Snuggly, die sich primär mit Gestik verständigt, da sie auch nicht sprechen kann, die beliebteste Heldin.
Auch wenn es diese Kinder durch ihre Einschränkungen schwerer haben, konnten sie ihre Heldenzeit offenbar genießen. Das bedeutet, dass wir unser Ziel erreicht haben und den Kindern hoffentlich ein paar schöne Erinnerungen schenken durften. In einer Zeit, in der Corona unser Leben dominiert, ist Lachen eines der schönsten Geschenke, die die Weihnachtszeit erhellen. Wir hoffen, dass wir den Jungs, die diese ganze Coronasituation nicht so richtig verstehen, ein wenig Normalität, ein bisschen Zauber und vor allem Magie bringen konnten.

Vielen Lieben Dank an die Pädagoginnen, die uns eingeladen haben und auch vielen Dank an Nico, der uns als ziviler Helfer ausgeholfen hat! (und Anuk, den flauschigen weißen Wuffi, den die Helden knuddeln durften) 

Alle Bilder wurden uns freundlicherweise von den Pädagoginnen zur Verfügung gestellt! Mit Genehmigung der Eltern.